Deutsch

Die Lüge von Armenien über die politische Häftlinge

28.11.2014 | 13:03

siyasi mehbusDie Regierung von Armenien gibt auf der ganzen Welt bekannt, dass es in Aserbaidschan keine Wort – Freiheit, Freiheit der Presse gebe und die Zahl der Politischen Häftlinge steige immer mehr. Aber in Armenien achte man auf alle internationalen Rechtsnormen und dort es keine politische Häftlinge gebe.
Ist das wirklich so?
Am 9. September 2014 wurde auf dem Platz Trokardo in Paris ein Meeting stattgefunden. Diese Protestaktion der Bewegung namens „ Armenischen Wiedergeburt“ , die in Frankreich gegründet war, hat die Worte der armenischen Regierung vernichtet . Die Teilnehmer haben gesagt, dass die Protestaktion für die politische Häftlinge in Armenien , Schan Harutyunyan und Volodya Avetisyan und gegen die ungerechte Gerichtsprozeß ist.

 
Aber es ist sehr merkwürdig, dass die armenische Regierung Serj Sarkisyan das widerlegt. Nachdem er am 11.November 2014 in New Yorker Universität Kolumbien eine Vorlesung gehalten hatte, hat ein Teilnehmer ihn an die Politische Häftlinge in Armenien erinnert.
Er sagte: „ Das ist nicht wahr. Bitte unterbrechen Sie mein Wort nicht, sie haben nicht richtige Information. In Armenien gibt es keine politischen Häftlinge.“

 
Wenn ein anderer Teilnehmer den Namen von Schant Harutyunyan nannte, sagte Sarkisyan : „ Er hat ein Verbrechen begangen. Wenn man sich in Amerika wie ein Rowdy benimmt, beschäftigt man mit ihm nicht, oder?“
„ Ok, paron Serj ( Herr Serj) , wenn es in Armenien keine politische Häftlinge gibt, oder es Pressefreiheit gibt, dann warum haben Sie „ A1 plus“ TV – Kanäl und die Zeitung “Çorrard işxanutyun”( „die 4. Regierung“) schließen lassen? Lassen wir das alles an die Seite, was würden Sie zu den Worten des ehemaligen politischen Häftlings, heutigen Abgeordneten und Mitglieds des armenischen nationalen Kongresses Nikol Paschinyan sagen? “

 
N. Paschinyan hat in der armenischen Parlamentsversammlung am 16.November 2014 gesagt, dass es noch 11 Personen nach der Arbeit von Schant Harutyunyan als politische Häftlinge verhaftet sind. Er hat den Vorsitzenden der Kommission für Menschenrechte Eldar Vardanyan geboten, an diesem Thema Auskultationen zu machen. Paschinyan hat gesagt, dass sie schon wissen, dass es Menschen gibt, die ein Verbrechen begangen haben und zur Zeit nicht im Gefängnis sind, sondern die leitende Posten belegen.“
Wenn der armenische Präsident ein Beweis verlangt, ist das der beste. Obwohl der armenische Präsident das widerlegt, das Volk sieht alles. Dieser Fall zeigt, dass es in Armenien keine Wort-Freiheit gibt und dort die Menschen, die sich frei ihre Worte äußern wollen, werden verfolgt.

 

 

Sabir Babayev
“KarabakhİNFO.com”

 

 

28.11.2014 13:03

Kommentar schreiben:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*