Deutsch

Alexander Krupa: „Ja, Karabach ist Landesteil von Aserbaidschan“

15.11.2013 | 18:02

1384521769_1384432043_mg_7097Das exklusive Interview mit demPräsidenten der Internationalen Sozialen Betreuungsorganisation für die Entwicklung der Wahlen-Technologien „Faire Wahlen“, der bekannte ukrainische Politologe Alexander Krupa zur internationalen elektronischen Zeit „KarabakhINFO.com“

– Bevor Sie unser Land besucht haben, welche Informationen hatten Sie über Aserbaidschan?

– Es ist mein zweiter Besuch in Aserbaidschan. Vor einigen Monaten hatte ich noch einen Besuch hier. Über Aserbaidschan habe ich viel gehört. Weil wir früher in einer Union gelebt haben. Wir waren in der Union der Sowjetischen Sozialistischen Republiken. Damals hörten wir oft als ein Mitglied dieser Union über Aserbaidschan. Baku ist eine sehr schöne Stadt. Tja, vorher hatte ich keine Möglichkeit früher hier zu sein. Allerdings kann ich das sagen, dass Ihr Land heute sehr schnell entwickelt. Vor einigen Monaten habe ich beim Besuch in Ihrem Land einen Spaziergang in Baku gemacht.

– Sie waren in Aserbaidschan. Wie weit sind Sie bewusst über die Besetzung von Karabach?

– Ich bin über diese Sacheinformiert. Heute gibt es aserbaidschanische Flüchtlinge. Das wurde sowohl für Aserbaidschan, als auch für die internationale Welt eine sehr schwierige Sache. Ich habe dieses Problem nicht viel untersucht. Ich weiß, dass es Krieg gab. Als Folge des Krieges wurde Karabach besetzt. Ja, Karabach ist Landesteil von Aserbaidschan. Als Folge des Kriegs wurden diese Landesteile von einem anderen Land erobert. Wenn ich mich nicht irre, wurden als Ergebnis des Kriegs fünf Regionen besetzt worden sind.

– Nein, elf Regionen wurden besetzt.

Alexander Krupa: „Ja, Karabach ist Landesteil von Aserbaidschan“– Ja, ich bin informiert, dass selbst Armenien bereit ist, nicht Karabach, aber die anderen umliegenden Regionen zurückzugeben. Aber selbst Karabach nicht. Deswegen bleibt die Sache immer noch durcheinander. Ich hoffe, dieses Problem wird bald seine positive Lösung finden.

– Wie bewerten Sie Ukraine-Aserbaidschanische Beziehungen? Welche Schritte sind notwendig für die Zukunft zu unternehmen?

– Wir wollen, dass unsere Beziehungen mit Aserbaidschan noch breiter werden. Wir sind für Erweiterung der Beziehungen zwischen beiden Ländern sowohl im politischen als auch im wirtschaftlichen Bereich. Die Ukrainer kennen Aserbaidschan. In der Ukraine leben viele Aserbaidschaner. Die Aserbaidschaner haben in der Ukraine und die Ukrainer in Aserbaidschan viele Freunde haben. Die Beziehungen sind in einem sehr hohen Niveau. Wir hoffen, dass diese Beziehungen in der Zukunft noch breiter werden.

– Als internationale elektronische Zeitschrift „KarabakhINFO.com“ bedanken wir uns bei Ihnen für Ihr Interview mit Ihnen.

-Von meiner Seite wünsche ich Ihnen und Ihrer Zeitschrift in ihrer Leistung viel Erfolg.

Mehman Hassan

 

“KarabakhINFO.com”

15.11.2013 18:02

Kommentar schreiben:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*