Deutsch

Armenische Kirche verneint den “ Genozid”

27.11.2014 | 11:01

ermeni kilsesiIn den letzten Tagen ist im ehrhaften Religionszentrum Utschmesdinn ( Utschmesdin war vor der Sowjetzeit eine türkische Moschee, deshalb hat man sie so genannt. Das gestehen auch die armenischen Historiker. ) in der Versammlung der Bischofs der armenischen Apostelkirche so was geschehen, das hat in den armenischen Gesellschaftskreisen einen Schock erlitten. Das war so zerschmetternd, dass es schwer ist, daran zu glauben. Es geht hier um erlogenen Genozid der Armenier vom Osmanischen Reich im 1915.

 
Bei den Besprechungen war ein Teil der armenischen Priester gegen die Benennung der manchen Opfer sogenannte “ Genozidsopfer” , denn ein Teil der gemordeten Leuten seien nicht Nachfolgen der armenischen Apostelkirche, oder sie seien Ateisten, oder sie wurden nicht von der Türken ermordert. Sie haben beim ersten Weltkrieg wegen des schlechten Unwetters unterwegs gestorben, als sie Türkei verlassen haben. Nach der Meinung der armenischen Kleriker nur die Menschen, die der armenischen Apostelkirche treu waren, können zu den Opfern gezählt werden.
Im Ergebnis ist schon fragwürdig, wie viel Prozent der “15 Millionen Opfern” zu den echten Armeniern gezählt werden wird.
Nach den Besprechungen kann man denken, dass “die Opfer des Genozids” nicht zu den Heiligen, sondern zu den Entweihten gezählt werden.

 
Der Korrespondent der armenischen Zeitung “ Çorrord İşxanutyun ( Die 4. Regierung)” Mher Arkaschyan hat das alles “religiöse Faschismus” genannt. Er hat gesagt: “ Mir ist es sehr interessant, wie viele unehrenhafte Ereignisse solcher Art bis zum 14. April 2015 wir erleben werden?

 
Es ist offensichtlich, dass die armenischen Kleriker gestehen, dass die meisten ermordeten Menschen nicht zu ihnen gehören. Man muss auf eine eine Tatsache achten: nach den Worten der armenischen Bischofs kann man sehr gut verstehen, dass die Armenier die Türkei freiwillig verlassen hatten und wegen den frostigen Tagen unterwegs gefroren und gestorben waren. Und das heißt, die Armenier nicht die Türken, sondern der Frost ermordet hat. Also der osmanische Reich ist daran nicht schuld und das ist nur ein Lüge der armenischen Politiker und Kirche.
Wir sind sicher, dass alle Armenier auf der Welt am Ende das alles gestehen werden.

 

 

Sabir Babayev
“KarabakhİNFO.com”  

 

 

 

 

27.11.2014 11:01

Kommentar schreiben:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*