Deutsch

slider @de

Mirsä Dschälil. „Propagierung vom Mullah und Mönch“

31.01.2015 | 11:06

Es war ein Dorf im Gouvernement Irewan, das Dorf hieß „Samanlig“. Die Hälfte der Einwohner war Armenier, die andere Hälfte Muslim.

An einem Tag besuchte ich den Besitzer des Dorfes Rähim Bey. Ich war mit meinem Pferd. Es war Sommer. Ich war auf einem großen Pferd und konnte alle Höfe des Dorfes sehen. In einem Dorf fütterte eine Armenierin Hühnchen. In einem anderen Hof spülte eine Muslimin Geschirr. In einem Hof saß ein armenisches Kind im Schatten des Baumes und las. In einem Hof band ein muslimisches Kind eine Katze mit einem Bindfaden und lief hin und her. Die arme Katze miaute und folgte dem Kind.

Davamı

Was bedroht der Menschheit von armenischem Separatismus?…

19.01.2015 | 16:02

10492431_804200869671465_5867244118200143463_n

Die Hauptträger des Terrorismus-Separatismus im Südkaukasus ist „Dashnaksutyun“ und „ASALA“.

 

 

Wenn das Recht auf Selbstbestimmung der Karabach-Armenier von internationaler Gemeinschaft angenommen wird, dann werden im XXI Jahrhundert auf politischer Karte der Welt 200-300 Staaten entstehen. In erster Linie wird das durch Spaltung der großen Staaten, in denen zahlreiche Völker leben, auftreten. Somit wird in den USA –Anglo-Saks, Afrika, Mexiko, armenischer Staat, etc, in Russland – Tataristan, Baschkiren, Tschetschenien, armenischer Staat, Frankreich – als Französisch, Arabisch, armenischer Staat usw. entstehen. Das gleiche Schicksal wird Indien, China, Iran und andere Ländern bedrohen.

Davamı