Deutsch

In den USA wurde bezüglich auf die Besetzung von Zangilan eine Kampagne begonnen

29.10.2013 | 17:44

1383054224_amerika-konqresi-qarsdfghjkDas Netzwerkder US-Aserbaidschaner (USAN) hat eine jahreslange Kampagne begonnen, um über die Besetzung von Zangilan, der Region von Aserbaidschan am 29. Oktober 1993 von den Armeniern zur Kenntnis der amerikanischen Gemeinschaft zu bringen.Von USAN wurde zu unserer E-Zeitschrift gemeldet, dass die Mitglieder der Aserbaidschanischen Diaspora im Rahmen dieser Veranstaltung zu den Gesetzgeber, zu den Offiziellen der Amerikanischen Regierung, sowie zu den Massenmedien in ganz Amerika Briefe geschickt. Im Bericht wird gezeigt, dass während des Krieges um Karabach

Berg Karabach und umliegende Regionen besetzt wurden, in Khodschali, Schuscha und Kälbädschär gegen die friedliche Bevölkerung Massaker begangen wurden. Darüber hinaus wurden dort statistische Informationen und die Nummer über die umgebrachte Bevölkerung und die Schäden zum Aserbaidschanischen Staat gegeben.

Im Bericht wird gesagt, dass Zangilan einer der alten Bestandteile von Aserbaidschan ist. Vor dem Konflikt lebten dort 35 Tausend Menschen. Als Folge der Besetzung der Regionszentrale, deren gesamte Territorium 700 Quadratkilometer ist, und von 83 Dörfer wurden Hunderte von Menschen umgebracht wurden, sowie beim Überqueren des Flusses Aras ertranken die Menschen, die sich von Armeniern retten wollten.

Die Autoren des Briefes berichten, dass Armenien die 822, 853, 874, 884. Resolutionen des Sicherheitsrates von Vereinten Nationen, die sofortige Befreiung der besetzten Regionen von den Armenischen Streitkräften erfordern und die Resolution Nummer A/62/L.42 mit gleichen Forderungen der UN-Generalversammlung völlig ignoriert. Die Teilnehmer der Kampagne USAN rufen die Regierung von Amerika auf, die Drücke über Armenien zu verstärken und die Umsetzung der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates und der Generalversammlung zu erfordern.

Fuad Hüsseinzade

 

“KarabakhInfo.com”

29.10.2013 17:44

Kommentar schreiben:

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*